Wir fahren los von unserem Standplatz am Meer und nehmen uns eine schöne Etappe bis in die Toskana vor. Die Straßen sind gut ausgebaut, es herrscht wenig Verkehr und wir kommen gut voran.
Irgendwann sehen wir im Meer Korsika und winken Dani und Laura, die ja gerade auf der Insel Urlaub im Doblo machen!

Dann kommen wir auf dem Campingplatz an. Es wieder einer dieser Plätze, wo einer am anderen pickt und wir haben Glück, denn wir bekommen den letzten verfügbaren Platz, den wir, wissend, dass es nur für eine Nacht ist, auch nehmen.

Also stecken wir den Strom an und besuchen das Meer, das hinter der großen Düne sein soll. Der Platz ist wirklich VOLL!
Der Sand am Weg zum Wasser macht uns Hoffnung, einen schönen Strand zu finden. Aber der Strand ist noch VOLLER! Achtung Spoiler: am nächsten Tag in der Früh gehen wir noch einmal schwimmen und haben eine echte Not ein freies Plätzchen für unsere Schlapfen zu finden. Da ist er noch VOLLERER! Ein Schirm neben dem anderen und sie liegen alle da wie Sardinen. Scheinbar finden die Leute das gut, denn die Stimmung ist großartig 😁.

Am Rückweg setzen wir uns in eine liebe kleine Strandbar und Sabine trinkt einen Mojito.

Zurück bei Hilde koche ich uns leckere Macceroni Carbonara, wir gehen Duschen, spielen Poker, lesen Kindle und schlafen wie die … zzz

 

*Camping Tripesce 40€/Nacht für zwei Erw. und ein Camper

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Hilde

Als echter Fan der Tiny House Bewegung ist es nur natürlich, sein Wohnmobil selbst einzurichten. So war von Beginn an klar, dass wir kein echtes

Read More »

Akropolis

Ich bin mir nicht sicher warum, aber ich steh auf die alten Griechen. Die waren ziemlich schlau, ich sage nur Pythagoras – und haben die

Read More »

Tag 2

Nach einer großartigen Nacht gibt es einen super Kaffee und nette Leute auf der Terrasse. Familie in der Früh ist halt was ganz Besonderes 😀.

Read More »

Endlich Portugiesisch

Nachdem Sabine ja seit mehreren Jahren die brasilianische Sprache lernt ist sie froh, endlich in Portugal zu sein. Die ersten Gespräche gehen auch schon leicht

Read More »

Der Papst, Lissabon und Hilde

Es scheint so, als hätte der Papst in (mittlerweile nicht so) geheimer Mission unseren Lissabon Besuch torpediert. Allen Anschein nach hat er eine komplizierte Operation

Read More »

Málaga bitte

„Hau ma net“, würde mir der Wiener liebevoll raunzig bescheiden. Das Ergebnis auf meine Frage: „einmal Malaga Eis bitte“ ist in beiden Städten jedenfalls dasselbe.

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar