Quer durch Barcelona – auf Paulas und Danis kulinarischen Spuren

Unser Tag beginnt wie immer sehr gemütlich gegen 9, der Blick aufs Meer während des Frühstückskaffees lässt uns sehr entspannt in den Tag starten. 

Heute wandeln wir kulinarisch auf Paulas und Danis Spuren und sind eigentlich nur am Essen 😂. Damit könnte ich den heutigen Beitrag eigentlich schließen 🤷🏻‍♀️

Okay, der Sangria ist auf unserem Mist gewachsen! 🙃 Für alle, die so wie ich, nicht am Ende zu lesen beginnen: den Sangria hat Sabine am Strand (darüber schreibt sie am Ende) getrunken….

Wir haben coole Dinge erlebt, die will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Nach einem Brunch in einem wirklich coolen Lokal (wenn man Michi fragt, war es ca 10 km vom Bus entfernt, in Wirklichkeit waren es 12 Minuten zu Fuß) – es ging dabei – du als Stammleser:in weißt das – bergauf!!! Das macht aus 12 Minuten gefühlte 10km 😉 mit sehr leckeren Avocado-Egg-Bendikt und einer extrem freundlichen und lieben Bedienung, sind wir weitere 10km (🙄) 🥵 zum Sweet Lima – einem Lokal mit peruanischen Touch und extrem leckeren Cheescake samt eisigen Smoothies.

Dann waren wir eigentlich sehr gesättigt und froh, dass wir uns ein wenig die Beine vertreten durften (natürlich nicht, wenn man Michi fragt, der hat eigentlich nur gejammert 🫢). Die Smoothies waren echt der Hammer. Jedenfalls, bis hierher war alles super. Das mit dem Jammern über das gehen war nur vorbeugend – man kennt das ja, je mehr man jammert, desto weniger muss man sich anstrengen 😜 🤟
Jedenfalls stand dann der Parc de la Ciutadella am Plan – also, auf meinem Plan 😉 Michi war immer noch am Sudern – Fußiweh und so 🙄, hält halt nix aus der Mann 😂.  Siehe mein Kommentar oben 👆
Der Park ist berühmt für seinen Brunnen und den Zoo, aber die eigentliche Sensation sind die handzahmen Papageien 🦜 Sie saßen tatsächlich auf meiner Hand 🤩


Als wir dann weitere 1,5km zum Strand in Barceloneta gehen sollten, trat Michi in Sitzstreik 😂,
ja, jetzt ist Schluss!!! 😉 so sind wir halt mit dem Bus gefahren – Problem gelöst. Der Strand von Barceloneta war ziemlich voll, im Gegensatz zu unserem Hausstrand. Hier beim CP ist am Strand nicht viel los. Das Wetter übrigens auch nicht zu heiß – wir haben zwischen 28 und 30 Grad, abends wird es sogar etwas kühl mit dem Wind am Meer. Wir genossen also bei Cola und Sangria den Tagesausklang, die Jammerei verebbte langsam und es blieb ein müder aber zufriedener Michi in der Strandbar sitzen.

Irgendwann machten wir uns dann auf Richtung Bus, kauften noch eine Kleinigkeit ein und nahmen noch Paulas und Danis letzte kulinarische Empfehlung mit – eine Xocolateria – xurros mit Schokopudding (Brandteigstangerl, die man in warmen Pudding tunkt). Als Draufgabe haben wir uns auch zwei kleine Leckerlis mitgenommen, die wir leider nicht mehr essen können, die werden morgen gekostet.

Voll angegessen sind wir bei Hilde angekommen, den Koffer voller schöner Momente. Morgen wollen wir weiter ins Ebro Delta – ein Naturreservat mit Flamingos 🦩- stay tuned 

Also, das Ergebnis meiner Jammerei – knapp 15.000 Schritte und ein Wolf 🥵

 

 

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Höllenritt über den Pass

Gestern beim Pokern war mir das Glück auf gute Weise hold, heute habe ich zwar drei Grande gewürfelt, aber trotzdem verloren. Natürlich war da nicht

Read More »

Sauriereierbucht

In der Früh plaudert Sabine beim Auschecken noch ausgiebig mit der Frau über die schlechten Angewohnheiten der Griechen, nachdem sie herausgefunden hat, dass die Frau

Read More »

Torri

Um 10 Uhr stehen wir nach einer recht guten Nacht auf und wandern über die Strand Promenade zum Strand Café um zu frühstücken. Unser Frühstück

Read More »

Wir verlassen die EU

Die Nacht verlief super – wir haben geschwitzt, aber es war ruhiger als die Nacht davor – also war alles gut. Nur das Umdrehen ist

Read More »

Alhambra und der Sacromonte

Wer von euch die Buchreihe „Die sieben Schwestern“ gelesen hat, kann auf den heutigen Beitrag sehr gespannt sein 🤩. Aber wie immer beginnen wir in

Read More »

Sardinen

Wir fahren los von unserem Standplatz am Meer und nehmen uns eine schöne Etappe bis in die Toskana vor. Die Straßen sind gut ausgebaut, es

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar