Der erste Tag am Meer gestaltet sich voll chillig. Strand, Sonnenschirm und Liegestühle, Kindle, schwimmen, Kaffetrinken, Pizza, Würfelpoker, Kindle, schlafen.

Weil das wirklich erfolgreich geklappt hat, beschließen wir in der Früh spontan eine zweite Runde.

Strand, Sonnenschirm und Liegestühle, Kindle, Kaffeetrinken, Gnocci Gorgonzola, Würfelpoker, Kindle, schlafen.

Großartig! Oder?

Dann brechen wir doch auf und fahren rund 400 km nach Tropea auf einer schönen Autobahn ohne Maut. Wir erreichen den Campingplatz am Nachmittag, er gleicht eher einem Stellplatz, gehen ins Meer und ihr werdet es nicht glauben! Das Wasser ist hier voll durchsichtig! Sabine ist ganz aus dem Häuschen und freut sich ausgiebig 😂

Weil das Meer auch WIRKLICH ur klar ist

Dann gehen wir schnell duschen und auf nach Tropea, das natürlich nur über unzählige Stufen erreichbar ist, weil es hoch über der Küste erbaut worden ist. Wir spazieren durch alte Häuserzeilen die recht schön renoviert sind – gemeinsam mit Hunderten Italiener*innen. Nirgendwo passt ein Babyelefant dazwischen, Menschen umarmen und küssen sich beim Begrüßen – wir sehen gleichzeitig ein vertraute Vergangenheit und eine fatale Zukunft. Bizarre Corona Zeit.

Pizza und Spaghetti Carbonara (die mit meiner Zubereitung nur den Namen gemein haben), ein Frozen Yoghurt später gehe wir zurück zu unserem Stellplatz.
Wir gehen schlafen um 1:00 nachts und es ist noch immer heiß und kein Lüftchen weht.

*camping Lá Foce dei Tramonti 32€/Nacht für 2 Erw. und ein Camper

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Reinkarnation

Also brechen wir in aller Früh auf, warten 15 Minuten, um wieder in die richtige Welt durch den Zaubertunnel zu gelangen und fahren Richtung Vinci.

Read More »

Porto.

Porto hat ja nicht nur Portugal gegründet sondern auch die Portokasse und das Portemonnaie. 😂 Eine erfolgreiche Stadt möchte man meinen, aber noch viel wichtiger:

Read More »

Natur pur

Irgendetwas hat mich aufgeweckt nach 9 Stunden verschwitzten Schlaf. Sabine merkte das und wollte natürlich gleich Kaffee. Sicher! Wir erinnern uns: so lange ich mit Kaffee

Read More »

vamos a la playa

Menschenleere Strände erfreuen uns in Caorle … … im September, bei unserem ersten Ausflug mit der Hilde. Heute sieht das ganz anders aus 😂 Natürlich

Read More »

Der Mittelfinger

Wir fahren wieder über kleine Berge und kommen an die Bucht, die wir uns über Google Maps ausgesucht haben. Der Campingplatz heißt Camping Melissi und

Read More »

Der Papst, Lissabon und Hilde

Es scheint so, als hätte der Papst in (mittlerweile nicht so) geheimer Mission unseren Lissabon Besuch torpediert. Allen Anschein nach hat er eine komplizierte Operation

Read More »

Venedig nach Corona

Wir beschließen noch für einen Zwischenstopp in Venedig stehenzubleiben. Campingplatz in der Nähe der Fähre ist schnell gefunden und so machen wir uns auf den

Read More »

Das Meer und wir

Wir sind immer noch da 😂. Unser Platz ist direkt am Strand, da haben wir gleich mal bis übermorgen verlängert. Nachdem wir gestern hier ziemlich

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar