Kalt und windig

Viel ist heute nicht passiert. Die Nacht war ganz ok, keine Hitze und nicht laut. Kaffee und ein wenig Internet Arbeit. 12:00 Uhr Abfahrt.

13:00 Uhr kommen wir in Tarifa am Campingplatz an. Ganz vorne beziehen wir einen schönen Platz. Es geht guter Wind und es ist nicht heiß. Alles gut, wobei – das Sonnendach können wir nicht aufstellen dazu ist der Platz zu schmal.


Sabine geht drei Maschinen waschen, wobei die Wäsche von der ersten Maschine schon trocken ist, bevor die zweite fertig ist. Sabine wäscht einfach alles. Bettzeug, T-Shirts, usw. uns geht die Wäscheleine aus, wir hängen die Sachen zusammengelegt auf, gut das der Wind so heftig bläst. Michi: bei uns schaut’s aus wie bei den Zigeunern 🙈😂😂😂

Dann laufen wir zum Strand. Das ist nicht ganz einfache, da die Kite-Surf Community den ganzen Strand mit Rookies, die lernen den Schirm zu beherrschen, belegt. Am Meer angekommen: das Wasser ist kalt und in Aufregung. Die Wellen hauen uns um, und die vielen abgerissenen Algen taugen mir gar nicht. Da wir uns nicht ordentlich eingeschmiert haben, laufen wir also wieder zur Hilde. Duschen, anziehen und in ein Restaurant über der Straße gehen.

Wir essen, hausgemachte Pommes mit Schinken und Saucen – echt sehr lecker!! (*mansagtdochlecker*) Dann kommt die Pizza und wir bereuen, dass wir hausgemachte Pommes mit Schinken und Saucen bestellt haben. Also keinen Rand essen. Man muss in solchen Situationen Opfer bringen. Alles wird aufgegessen (ausser Pizzarand und die halben Pommes) und wir kugeln uns zurück in die Hilde. Inzwischen haben alle hier Sweatshirts oder Hoodies an und wir verstehen, das, denn der Wind ist nervig und kühl – 23 Grad!!! Ich bleib in der Hilde, mir ist kalt. Aber morgen gibts ein neues Abenteuer: Whale Watching – mit der Firmm Foundation – stay tuned! Wir müssen jz eh schlafen gehen, morgen müssen wir zeitig aufstehen 🙈 spätestens 8:30 🙈 

Also liegen wir jetzt in der Hilde und werden vielleicht eine Serie schauen. Sicher sogar, raus geh i fix nimma! 

Jedenfalls freuen wir uns auf morgen. Eine Bootsausfahrt um Delphine, Wale und vielleicht auch Orcas zu sehen. Hab ich schon erzählt 😉

Aus.

*Camping Rio Jara – 38€/Tag*

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Kinder, Kinder

Es ist doch so: wenn wir wo ankommen, sind wir skeptisch. Dann neugierig und schnell gewöhnen wir uns daran. Und wenn wir wieder aufbrechen, dann

Read More »

On the Road again

Aber nicht lange. Knapp nach dem Örtchen mit den gestreiften Häuschen finden wir eine Springfield Filiale, die mein blaues T-Shirt aber nicht mehr in meiner

Read More »

Glasklares Wasser nahe Tropea

Mittwoch Wir sind endgültig im Süden Italiens gelandet – Kalabrien, einige Kilometer von Tropea entfernt. Wir haben uns während des Fahrens entschlossen, unsere eigene Regel

Read More »

Wie alles begann

Irgendwann im Frühjahr 2018. Da sind wir also im Wohnzimmer gesessen, Sabine, Dani und ich und haben überlegt, dass der beste Urlaub wahrscheinlich der war,

Read More »

Der lange Abschied

Nach vier Nächten am Traumstrand ist es genug, denn wenn wir heute nicht aufbrechen, dann bleiben wir für immer da. Und Ines und Dani brauchen

Read More »

Wir verlängern 🏖️

Heute war nur Strandtag, in der Früh haben wir bis übermorgen verlängert – 12,50€ auf einem vollen aber sehr ruhigen und angenehmen Stellplatz war einfach

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar