Es ist soweit, langsam müssen wir wieder heim

Wir verabschieden uns mit halbwegs trockenen Sachen von unserem spooky CP, doch der will und will uns nicht loslassen 😱. „Nur Barzahlung“ 😱 – passt zu diesem CP, das Problem ist nur, wir haben kein Bargeld mehr 🤦🏻‍♀️ Die Lösung ist mit Händen und Füßen (weil Englisch spricht hier natürlich niemand) schnell gefunden: eine liebe Frau führt mich in den Ort zum Bankomaten. Daraus wurden 5, weil keiner Geld ausspucken wollte – internationale Auszahlungen damit haben’s die Sizilianer nicht so 😂. Irgendwann klappt es und wir können den Platz verlassen *endlich*.
Unser Weg führt uns zu unserem Lieblingsplatz direkt am Meer „La Foce de Tramonti“, der gerade noch einen Platz irgendwo im Nirgendwo für uns hat, wir sind ein wenig enttäuscht, wollten wir doch gerne wieder am Meer stehen. Als wir aufbauen, kommt der Chef, der uns wiedererkennt und auch sofort eine Lösung hat: am Meer ist noch ein kleines Platzerl frei, er weiß nur nicht, ob wir reinkommen. Michi nickt eifrig: auf einmal kommt er überall hin rein und auch wieder raus 😂. So stehen wir also wieder am Meer 🌊 Nona, klar komme ich überall rein, wenn genug Platz ist 🙄

Nachdem es schon spät ist (wir sind über 500km gefahren) und dunkel, essen wir bei Kerzenschein, Michi verliert die allerwichtigste Pokerrunde und wir gehen dem Meer lauschend schlafen 😴.

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Unendliche Weiten

Uns gefällt es hier, also bleiben wir! So einfach ist das eigentlich auf einem Roadtrip mit Hilde 😊. Heute trödeln wir rum, waschen Wäsche und

Read More »

Der Papst, Lissabon und Hilde

Es scheint so, als hätte der Papst in (mittlerweile nicht so) geheimer Mission unseren Lissabon Besuch torpediert. Allen Anschein nach hat er eine komplizierte Operation

Read More »

Der lange Abschied

Nach vier Nächten am Traumstrand ist es genug, denn wenn wir heute nicht aufbrechen, dann bleiben wir für immer da. Und Ines und Dani brauchen

Read More »

Alhambra und der Sacromonte

Wer von euch die Buchreihe „Die sieben Schwestern“ gelesen hat, kann auf den heutigen Beitrag sehr gespannt sein 🤩. Aber wie immer beginnen wir in

Read More »

Reinkarnation

Also brechen wir in aller Früh auf, warten 15 Minuten, um wieder in die richtige Welt durch den Zaubertunnel zu gelangen und fahren Richtung Vinci.

Read More »

Glasklares Wasser nahe Tropea

Mittwoch Wir sind endgültig im Süden Italiens gelandet – Kalabrien, einige Kilometer von Tropea entfernt. Wir haben uns während des Fahrens entschlossen, unsere eigene Regel

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar