Endlich Portugiesisch

Nachdem Sabine ja seit mehreren Jahren die brasilianische Sprache lernt ist sie froh, endlich in Portugal zu sein. Die ersten Gespräche gehen auch schon leicht von der Hand, obwohl es natürlich unterschiedliche Aussprachen und Worte gibt. Aber was soll’s, zumindest Spanisch haben wir hinter uns, weil das konnte Sabine nicht so gut leiden. Wie ihr wisst, hab ich es ja nicht so mit Sprachfehlern und dort haben ja alle einen S-Fehler 🙈

Für mich macht das alles eigentlich keinen großen Unterschied, nachdem ich immer schon mit Leuten, die weder Deutsch noch Englisch reden, einfach Deutsch rede. Das klappt echt wunderbar. 🤘🙄🙄🙄 dazu kann man einfach nix mehr sagen! 

Nachdem ich aber das Reden und überhaupt alle sozialen Kontakte gerne Sabine überlasse – die das ja als ihr Lebenselexir braucht 😘 – habe ich eigentlich nicht so viel Erfahrung mit meinem Konzept, aber die paar Mal, die ich mit Einheimischen interagiert habe, konnten wir ganz sinnvolle Ergebnisse herstellen – auch wenn mein Gegenüber Spanisch und ich Simmeringerisch 😂 geredet habe.

Ja, jetzt – nachdem die hier auch kein Spanisch reden, kann ich mir nicht einmal mehr einen Milchkaffee bestellen (was bisher den Großteil meines spanischen Sprachschatzes ausmachte: Café con leche) und bin auf Sabine angewiesen. Heute wollte ich einen Kaffee haben und habe tatsächlich einen Erdbeer – Milchshake bekommen. 🙄 – mal sehen, was hier in Portugal noch so auf mich zukommt 😂. Sehr witzig 🙄

Spaß – ich wollte eh den Milchshake :)) 😂

Ja also, wir stehen auf einer drei Standort Standplatz Kette. Ich bin einerseits happy, weil da jemand schon mit meiner Idee angefangen hat und andererseits ur neidisch … aber Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft und besser kann man es ja immer machen 🧐.

120 Standplätze (zahlen 12,50€ pro Nacht 🫶🏻) und eine Eisenbahn direkt neben dem Platz, ich könnte euch noch viel erzählen, aber lest selbst, wenn euch das interessiert: https://algarvemotorhomepark.com


Wir sitzen in der Nacht in der Nähe von Tavira, wo wir auch in die Altstadt mit dem Rad gefahren sind. Ein breiter Fluß zieht sich durch die Stadt, ein Musikfestival von heute bis Mitte August findet zufällig am Hauptplatz statt und wir hören den Musikern beim Stimmen ihrer Instrumente zu. Wir sitzen in einem Café bei einem Weißwein (Sabine) und einem Kaffee (bzw. Shake – ich 😂). Als ein junger Mann zu singen beginnt, brechen wir eilig auf und besuchen ein paar Gassen und Geschäfte. Sabine wird fündig bei den Mitbringsel für die drei Häuser auf der Haide. Psssstttttt nix verraten 🤫 Da sehen wir gleich, ob unsere Kinder mitlesen 😂

Das war es glaube ich für heute. Falls Sabine noch was einfällt, werden wir es später lesen 🙂

Ach ja, die Gasabrechnung habe ich bekommen für unser Haus.
127,- Euro Nachzahlung. 💪 Was bedeutet: wir sind weiterhin auf Reisen 😂🫶🏻

*Motorhomepark Tavira 12,50€/Nacht*

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Mutterboden

Die haben sich gestern einfach so hingestellt, dass ihre Türe zu unserer Türe schaute. Unglaublich, oder? Schweizer aus Bern mit einem Kastenwagen den der Pössel

Read More »

Ochsenbauchbucht

Ich hatte wieder eine grandiose Idee, nämlich, dass wir auf unserem Weg in den Süden des Peloponnes die Ochsenbauchbucht besuchen – eine der schönsten Buchten

Read More »

Sardinen

Wir fahren los von unserem Standplatz am Meer und nehmen uns eine schöne Etappe bis in die Toskana vor. Die Straßen sind gut ausgebaut, es

Read More »

Venedig nach Corona

Wir beschließen noch für einen Zwischenstopp in Venedig stehenzubleiben. Campingplatz in der Nähe der Fähre ist schnell gefunden und so machen wir uns auf den

Read More »

Saftiges Kärnten

unser erster Tag führte uns nach Kärnten zu Sabines Eltern. Das war schon letztes Jahr quasi die Generalprobe für uns als Stealth Camper. Ja, Hilde

Read More »

Höllenritt über den Pass

Gestern beim Pokern war mir das Glück auf gute Weise hold, heute habe ich zwar drei Grande gewürfelt, aber trotzdem verloren. Natürlich war da nicht

Read More »

Kinder, Kinder

Es ist doch so: wenn wir wo ankommen, sind wir skeptisch. Dann neugierig und schnell gewöhnen wir uns daran. Und wenn wir wieder aufbrechen, dann

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar