Die blaue Lagune

Da werden Erinnerungen wach, oder?
Naja, wir haben keine blaue Lagune gefunden, soviel schon einmal vorab.

Wir sind am nächsten Morgen losgegangen und ein paar Stunden Richtung links gegangen. Wir sind an ein paar kleinen Seen vorbeigegangen. Es war circa 13:00 Uhr und die Sonne tat ihr bestes, um uns den Weg schön auszuleuchten. Dann ging es nicht weiter, wir haben das Ende der Welt erreicht und haben erst einmal den Sonnenschirm aufgespannt. Sabine ist ins Wasser und war voll happy, weil das Meer ist hier glasklar. Ich habe unter dem Schirm meditiert, um den kommenden Marsch ans Ende der Sandbank … zu überleben? … zu genießen? … keine Ahnung.
Sabine hat einen Snack vorbereitet und langsam kommen meine Lebensgeister wieder und wir wandern Richtung Ende der Sanddüne. Ehrlich, keine Ahnung warum wir das gemacht haben, aber letztendlich waren wir am Ende angelangt und… was glaubt ihr? … haben umgedreht und sind wieder zurück zu unserem ersten Platz am Strand. Weil da ganz vorne waren ur viele Leute, die einfach mit dem Shuttle Boot zum Ende der Sanddüne geschippert sind. Solche Cheater!!



Also sitzen wir da am groben Sandstrand und sind ganz alleine. Nur rechts und links sitzen auch Leute in 100m Entfernung. Und ein Boot direkt neben uns und ein paar Leute, die bei uns vorbeigehen. Also wirklich idyllisch. Das meine ich ernst 😳. Ich greife bei der Gelegenheit vor auf den nächsten Strandtag: da waren unglaublich viele Menschen überall. Neben uns, auf uns, unter uns. Natürlich nicht in echt. Hat sich nur so angefühlt. Besonders nach der Einsamkeit auf der Sanddüne.

Dann stehen wir einfach auf, gehen zurück zur Hilde, duschen, kochen Penne mit Pesto, Sabine verliert wie immer bei Würfeln und anschließend gehen wir Heidi. Genau 🙄 ICH verliere, ich glaubs auch 😂

Nächster Tag war Strandtag. Ich lese einen Roman und weiß nachher nicht warum ich das gemacht habe. Naja.

Als der Schatten vom Berg uns am Strand trifft gehen wir zurück zur Hilde. Dann duschen und auf in die Pizzeria. Die Pizza ist passabel. Capriciosa mit Würstel 😂. Sabines Pizza steckt wie so oft unter einem grünen Pflanzenteppich. Es gibt Live Musik und ein paar Menschen tanzen. Wir unterhalten uns großartig und verlassen das Fest mit einem weinenden Auge. Die Pizza war ur lecker! Und es war wie immer Rucola!


Neben der Hilde hat sich eine italienische Familie bereitgemacht und direkt hinter dem Heck zwei Zelte aufgestellt. Na die werden sich wünschen, dass hätten sie nicht gemacht. Sabine ist ein wenig unrund wegen der lauten Nachbarn und ich nehme mir vor endlich wieder einmal ordentlich zu schnarchen. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum die Italiener IMMER schreien müssen und das zu JEDER Tages- und Nachtzeit? Außerdem würde mich interessieren, worüber sie reden, sie reden STÄNDIG! Echt mühsam, vor allem wenn sie direkt neben einem stehen! 🙄
Ob das geklappt hat weiß ich nicht, also wir aufgestanden sind, waren alle Nachbarn schon weg.

*Villagio Turístico Marinello di Greco – 34€/Nacht für 2 Erw. und ein Camper

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Eden reloaded

Wir verpassen die Semmellieferantin obwohl sie hupt, gefühlte 10 Zentimeter neben meinem Ohr. Sabine hat’s da gut, in ihren Ohren stecken Ohropax oder wie auch

Read More »

Rallye de Corona

Langsam nähert sich das Datum unserer Abreise. Hilde ist bereit für neue Abenteuer und wir auch. Irgendwie.  Denn, wie du weißt, der Coronavirus hat die

Read More »

Abreise

Einmal noch ins Meer, alles zusammen packen und nach 6 Nächten fuhren wir, ohne zurückzusehen wieder Richtung Norden. Vor Sparta füllen wir unsere Vorräte beim

Read More »

Der tiefe Graben

Angefangen hat ein römischer Kaiser und dann kam das Mittelalter und alles fiel in ein tiefes finsteres Loch. Erst im 19.Jh. kamen die Franzosen und

Read More »

Natur pur

Irgendetwas hat mich aufgeweckt nach 9 Stunden verschwitzten Schlaf. Sabine merkte das und wollte natürlich gleich Kaffee. Sicher! Wir erinnern uns: so lange ich mit Kaffee

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar