Der Mittelfinger

Wir fahren wieder über kleine Berge und kommen an die Bucht, die wir uns über Google Maps ausgesucht haben. Der Campingplatz heißt Camping Melissi und nach einer kurzen Begehung finden wir das hinterste Winkerl und da wollen wir stehen. Davor fahren wir noch in die Stadt, denn unsere Schatzmeisterin hat nur mehr 10 Euro im Börsel. Die Stadt ist sehr unspektakulär und daher fahren wir gleich wieder zum Platz und stellen alles auf.

Der Weg zum Strand ist für uns seit wir in Griechenland sind unendlich weit. Hinter einer wirklich kleinen Düne ist das Meer, das sehen wir zwar nicht im Sitzen, aber im Stehen. Dahinter: sehr prominent der Berg Athos. Den wir ja nicht mögen, weil man dort keine Frauen duldet 😖.

Am Abend gehen wir Pizza essen, denn ich habe schon genug griechische Experimente hinter mir und setze auf die sichere Bank Pizza. Und mein Vertrauen wird nicht enttäuscht – die Pizza schmeckt ausgezeichnet – sie hat einen flaumigen Boden und wir beide mögen das. Dann fängt es an zu regnen und wir laufen zurück zur ungeschützen Hilde und schließen alle Luken – was natürlich zu einem Hitzestau führt – und wir wissen ja, was das mit Sabine macht!!

Also öffnen wir wieder alles und Zeus sei Dank – der Regen hört auf.

Es wird eine kühle Nacht und der Tag darauf ist super, wir besuchen den Strand und kehren zur Hilde zurück, essen Fleischlaibchen mit Zaziki und gehen wieder schlafen, stehen auf, gehen zum Strand (hohe Wellen – echt lässig), ich habe Migräne, Sabine holt sich eine Pizza, wir stehen auf, ich bin wieder topfit, Sabine meint, es wäre doch ok, wenn wir jetzt bald heimfahren, ich kriege eine Panikattacke, wir vertagen das Thema und gehen zum Strand, am Abend wieder Pizza und wir stehen auf. Freud hätte eine Freude gehabt mit der histrionischen Episode!

Heute ist also Montag, ich mache ein paar Sachen für die Arbeit am PC, aber das Internet ist auf Edge Niveau und alles dauert elend lange. Ich wäre wirklich bereit ein digitaler Nomade zu werden, aber die Technik spielt nicht mit. Vielleicht würde es mit einer Satelliten Internet Verbindung klappen, aber die WLAN Ausstattung der Plätze ist 2000er Standard und die Handy Verbindung oftmals noch langsamer. Ein zügiges Arbeiten kommt da nicht in Frage und ich verdrieße oft und hinke meiner Arbeit hinterher, mache nur das Notwendigste.

Wir haben uns auf den 26.8. geeinigt als möglicher Termin in Österreich wieder aufzuschlagen. Mal sehen, ob ich noch ein oder zwei Tage rausholen kann. 🙂 Dann wird es ev. doch der 24. werden, wenn du verhandelst 😂.

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Einfach genießen

Gestern, Mittwoch 7.8 und heute Donnerstag, 8.8 war einfach nur genießen und faulsein dran. Wobei Michi gestern gekränkelt hat – zuerst mit Magen und dann

Read More »

vamos a la playa

Menschenleere Strände erfreuen uns in Caorle … … im September, bei unserem ersten Ausflug mit der Hilde. Heute sieht das ganz anders aus 😂 Natürlich

Read More »

Zwischenstopp

Eigentlich sind wir am Weg an den Voidokilia Beach und legen in Palouki (schon am Peloponnes) einen Zwischenstopp ein, was sich irgendwie als Fehler herausstellt.

Read More »

Lissabon

…der Funke, der nicht übersprang! Aber lasst uns in der Früh beginnen. Wir packen zusammen, wollen uns noch von unserem brasilianischen Freund verabschieden, der aber

Read More »
Neueste Kommentare

Eine Antwort auf „Der Mittelfinger“

Schreibe einen Kommentar