Das Meer und wir

Wir sind immer noch da 😂. Unser Platz ist direkt am Strand, da haben wir gleich mal bis übermorgen verlängert. Nachdem wir gestern hier ziemlich aufmagaziniert haben, mit Hängematte und Lichterkette, haben wir an der Rezeption bekanntgegeben, dass wir erst übermorgen abreisen werden ☀️.

Meine Aussicht von der Hängematte aus 😍


Unsere Morgenroutine beginnt heute erst um 10:15, wir haben gut geschlafen 😴. Nach unserem Frühstückskaffee schmeißen wir uns in die Wellen und genießen die Erfrischung am „Morgen“. Am Strand finden sich Nester von Wasserschildkröten, die markiert sind, damit sie im Herbst unbeschadet schlüpfen können.

Wir hängen ein bisschen rum, essen später eine Kleinigkeit vor Hilde mit Blick aufs Meer (der Kühlschrank ist dank 5 Michi-Stops bei sämtlichen Supermärkten immer noch voll 🤦🏻‍♀️) und lassen die Seele baumeln – ich in der Hängematte, Michi in Liegeposition am Sessel. Wir hören Musik, lesen und genießen das Meer, die Ruhe und die Entspannung. Die Nachmittagsrunde im Meer darf natürlich auch nicht fehlen. Abduschen können wir uns neuerdings mit einem Duschsack, so müssen wir nicht zur nächsten Dusche wandern.

Heute gibt es Chilli con Carne (eingekocht) und als Nachspeise eingekochten Topfenkuchen mit Zwetschenröster und die allabendliche Pokerrunde, bei der ich echtes Pech hatte 🤦🏻‍♀️. Alles in allem ein sehr, sehr gemütlicher Tag, den wir morgen wiederholen werden 😍.

 

Camping Dias 30€/Nacht

Dieses Abenteuer in meinem Social Media Kanal teilen.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram

Magst du was du liest?

... mehr Abenteuer von Sabine, Hilde und Michi

Florenz und David

Nach einer großartigen (weil kühlen) Nacht stehen wir energiegeladen auf, frühstücken fürstlich und eilen voller Elan zum Bahnhof. In aller Herrgotts Früh um 10:45 geht

Read More »

Wir flüchten

…weil italienische Kinder können scheinbar nur schreien, leider auch in aller Hergottsfrüh 🙄 Só stehen wir – unfreiwillig – schon um 8 auf und wissen

Read More »

Tag 3

Tagwache 10:15. Aber nur, weil es elend heiß unter Sabines Winterdecke geworden war. Also stand Sabine auf und sagte: „Es ist schon 10:30 und mir

Read More »

Ostwärts

Ab jetzt geht es nur mehr dem Sonnenaufgang entgegen. Nachdem wir an der Straßenkante eigentlich ganz gut geschlafen hatten, wollten wir nicht länger verweilen auf

Read More »

Den Stiefel hinten rauf

Wir fahren so um 11:00 los Richtung Norden. Der Campingplatz im Trulliland war wirklich so unschattig. Sabine und ich konnten in der Früh nur schlafen,

Read More »
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar